Auf dieser Seite widmen wir uns den wichtigsten und häufigsten Fragen zum Thema zuckerfreie Ernährung bzw. Leben. Es gibt einige Missverständnisse oder irreführende Bezeichnungen. In Kombination mit unserem Wissens-Glossar möchten wir informieren und aufklären. Wir freuen uns natürlich über Feedback oder neue Fragen. Gerne kannst du uns eine neue Frage an zuckerfrei@zuckerfrei.store senden.


Wie kann man Naschen ohne Zucker?

Gullon Schokokekse cookies Schokostückchen ohne Zuckerzusatz zuckerfrei

Süßigkeiten ohne Zucker für ein gesundes Naschen und dabei abnehmen. Ein schöner Traum?
Weniger Kalorien aufnehmen und zugleich mehr Bewegung sind der Schlüssel zum Abnehmen. Dabei muss man nicht auf Genuss verzichten! Mit Maß und Ziel und die richtigen zuckerfreien Süßigkeiten auswählen.
In unserem Zuckerfrei Store sind alle Produkte genau gekennzeichnet. Für die geringsten Zuckergehalte empfehlen sich zuckerfreie oder zuckerarme Schokoladen, Pralinen, Kekse, Eiweißriegel und Aufstriche.

Selbst essen oder verschenken? Zuckerfreie Schoko und Süßigkeiten als Geschenk

Zuckerfreie Schokoladen sind ideal für Menschen, die Süßes lieben. Sie eignet sich super als Geschenk, auch für Freunde und Verwandte, die es mit Zuckerfreiheit noch nicht probiert haben.

Was ist der glykämische Index?

Der glykämische Index ist die Kennzahl, die angibt, wie stark Dein Blutzuckerspiegel auf ein Nahrungsmittel reagiert. Problematisch sind Produkte mit Zucker, da diese den Blutzuckerspiegel rasch nach oben treiben. Der Körper reagiert mit entsprechender Insulinausschüttung, was zu einem raschen Auf und Ab führt. Das belastet Deinen Körper und führt zu Heißhungerattacken. Zuckerfreie Schokolade wird von Körper langsamer aufgenommen, hält länger satt und ist weniger belastend für den Organismus.

Wie lange hält zuckerfreie Schokolade?

Schokolade ohne Zucker hat eine vergleichbare Haltbarkeit wie Schokolade mit Zucker. Aber keine Angst: So lange bleibt sie normalerweise nicht in der Süßigkeitenlade liegen 😊

Warum hat Schokolade ohne Zucker nicht null Kalorien?

Kakaofrucht für zuckerfreie Schokolade höchster Genuss gesund naschen nachhaltig

Die meiste Energie, die in Schokolade steckt, kommt aus der darin enthaltenen Kakaobutter. Die Kalorienzahl der Schokolade ohne Zucker entspricht den Kalorien von zuckerhaltiger Schokolade (rund 500 – 650 kCal je 100 g – ein Blick aufs Etikett lohnt sich!).

Die Schokoladen ohne Zuckerzusatz punkten aber bei einer ganz anderen Aufgabe: Kein Zuckerzusatz = geringere Insulinausschüttung = kein rasches Auf und Ab des Blutzuckerspiegels, sondern ein langsamer und gleichmäßiger Anstieg und ein ebenso gleichmäßiger Abfall. Ganz ohne Heißhungerattacken! 😊

Welche Schokolade ist ohne Zucker?

Zuckerfreie Schokoladebox hell gross Xucker Cocoa Frankonia Cavalier Zotter

Bei uns im Store findest du zuckerfreie Schokoladen von folgenden Marken:

* Balance
* Birkengold
* Blanxart
* Cavalier
* Cocoa Surovital
* Domori
* Frankonia
* Klingele
* Red
* Tiroler Edle
* Xucker
* Zotter

Ist zuckerfreie Schokolade vegan?

Vegane zuckerfreie Schokolade und Kekse High Protein Pralinen Aufstriche ohne Zucker

Schokolade ohne Zucker gibt es in veganer und in nicht-veganer Variante, genau wie herkömmliche Schokolade. Vegane Produkte sind bei uns im Shop extra gekennzeichnet. Immer mehr Menschen entscheiden sich, auf tierische Produkte komplett zu verzichten. Wir wollen dem entsprechend Rechnung tragen. Aus der Sicht der Nachhaltigkeit sind vegane, palmölfreie und BIOlogisch erzeugte Produkte zu bevorzugen.

Was sind die besten Alternativen zu zuckerfreien Schokoladen?

Zuckerfreie Schokolade Steiner und Kovarik Aluna 88 ohne Zucker

Zuckerfreie Schokolade gibt es entweder komplett ungesüßt wie beispielsweise Bitterschokolade. Alternativ sind zuckerfreie Schokoladen mit Süßungsmitteln wie Maltit, Stevia oder Erythrit gesüßt.
Wieder andere verwenden interessante Zuckeralternativen wie Dattelzucker oder Kokosblütenzucker.

Zuckerfreie Schokolade enthält die wertvollen Inhaltsstoffe des Kakaos, hat aber zumeist deutlich weniger Kalorien als herkömmliche Schokolade mit Zucker. Daher sind sie für eine low carb Ernährung ebenso geeignet wie für die Gewichtskontrolle.

Wir haben für dich aus der Vielzahl der Angebote an Schokoladen ohne Zucker eine Auswahl zusammengestellt. Zuckerfreie Schokolade ist korrekt Schokolade ohne zugesetzten Zucker.


Schmeckt zuckerfreie Schokolade?

Rechtlich gesehen muss Schokolade immer Haushaltszucker enthalten. Warum das der Gesetzgeber in Zeiten von fleischlosen Burgern und kuhmilchloser Milch so regelt, hat eigene Gründe. Wir sprechen daher grundsätzlich nicht von zuckerfreier Schokolade, sondern von Schokolade ohne zugesetzten Zucker.

Schokolade ohne Zuckerzusatz ist eine echte Alternativen zu den bekannten, gewohnten Schokoladen, die regelrechte Zuckerbomben sind. Schokolade ohne Zuckerzusatz schmeckt herrlich, ist zartschmelzend und macht glücklich! Die Hersteller dieser köstlichen Schokoladen haben in den letzten Jahren eine hervorragende Arbeit geleistet.

Probiere es aus und du wirst überrascht sein, welche geschmackliche Vielfalt sich deinem Gaumen eröffnet!

Wie ist das mit den Kalorien?

Bei kohlenhydratreduzierten Diäten geht es darum, ob und wie dein Körper die Kohlenhydrate aufnehmen kann. Wichtig ist der Anteil an Kohlenhydraten, der den Blutzuckerspiegel erhöht. Zucker lässt den Blutzuckerspiegel nach oben schießen, während zahlreiche andere Kohlenhydrate insulinunabhängig verstoffwechselt werden und damit den Blutzuckerspiegel entweder gar nicht oder nur geringfügig erhöhen.

Ein Blick auf das Etikett lohnt sich. Es gibt unterschiedliche Süßungsmittel, die unterschiedlich hohe Energieinhalte haben. Zuckeralkohole kommen auf 2,4 g Kilokalorien pro Gramm und liegen damit deutlich niedriger als Zucker, der 4 Kilokalorien pro Gramm auf die Waage bringt.

Dein Körper nimmt Erythrit praktisch gar nicht auf, weshalb Erythrit als kalorienfrei gilt und für Diabetiker gut geeignet ist. Genauer Details zu den einzelnen Süßungsmitteln findest du im Blog.

Zuckeralkohol – was ist das?

Zuckeralkohole haben mit Trinkalkohol nichts zu tun; es handelt sich um Substanzen aus der Gruppe der Polyole, sie werden mithilfe einer Reduktion aus Kohlenhydraten aus pflanzlichen Rohstoffen hergestellt. Zuckeralkohole haben einen angenehm süssen Geschmack und sind deutlich kalorienärmer als Haushaltszucker. Zu den Zuckeralkoholen gehören Erythrit, Isomalt, Maltit, Mannit, Sorbit und Xylit.

Zuckeralkohole sind schonend zu deinen Zähnen und und verursachen keine Karies.

Haushaltszucker, Blutzuckerspiegel, Heißhungerattacke – wie spielt das zusammen?

Wenn du zuckerhaltige Lebensmittel verspeist, reagiert dein Körper und schüttet über die Bauchspeicheldrüse Insulin aus. Das bewirkt zwei Dinge: Einmal wird dadurch Energie in Form von Fett in die Körperzellen eingelagert (was zu Gewichtszunahme führt). Zum zweiten sinkt damit der Blutzuckerspiegel deutlich ab, dein Körper reagiert mit Hungergefühl und eine Heißhungerattacke bahnt sich an.
Du kannst diesen Teufelskreis durchbrechen, indem du weniger oder gar keinen Haushaltszucker zu dir nimmst und stattdessen zuckerreduzierte oder zuckerfreie Süßigkeiten nascht. Zuckerfrei im Sinn des Lebensmittelrechts bedeutet einen Zuckergehalt von max. 0,5 Gramm pro 100 Gramm, damit gelten diese Produkte als diabetikergeeignete Lebensmittel.

Warum hat Schokolade ohne Zucker nicht null Kalorien?

Die meiste Energie, die in Schokolade steckt, kommt aus der darin enthaltenen Kakaobutter. Die Kalorienzahl der Schokolade ohne Zucker entspricht den Kalorien von zuckerhaltiger Schokolade (rund 500 – 650 kCal je 100 g – ein Blick aufs Etikett lohnt sich!).

Die Schokoladen ohne Zuckerzusatz punkten aber bei einer ganz anderen Aufgabe: Kein Zuckerzusatz = geringere Insulinausschüttung = kein rasches Auf und Ab des Blutzuckerspiegels, sondern ein langsamer und gleichmäßiger Anstieg und ein ebenso gleichmäßiger Abfall. Ganz ohne Heißhungerattacken! 😊

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate heißen auch Saccharide und sind die häufigste Stoffgruppe der weltweiten Biomasse. Sie sind die Hauptenergiequelle für den menschlichen Körper, stehen schnell zur Verfügung und sind sehr energiereich. Kohlenhydrate sind für Menschen unentbehrlich. Problematisch ist jedoch eine Überversorgung und damit eine zu hohe Energiezufuhr mit allen bekannten Folgeschäden wie Übergewicht, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes.
Kurzkettige Kohlenhydrate (Monosaccharide) stehen dem Organismus rasch zur Verfügung, erhöhen den Blutzuckerspiegel sehr stark und sind für den Körper belastend. Auf den Blutzuckeranstieg folgt ein rapider Abfall und damit verbunden eine Heißhungerattacke. Du findest Monosaccharide in Süßigkeiten, in Fertigprodukten und hoch verarbeiteten Lebensmitteln.
Langkettige Kohlenhydrate (komplexe Kohlenhydrate): Sie bestehen aus vielen Zuckermolekülen (bis zu mehrere Hundert davon) und finden sich vor allem in naturbelassenen Lebensmitteln wie Vollkornbrot, Nudeln oder Hülsenfrüchten. Der Körper benötigt Zeit und Energie, um diese Kohlenhydratart aufzuspalten und nutzbar zu machen. Sie sättigen daher lange und lassen den Blutzuckerspiegel nur mäßig ansteigen.

Darf jeder diese Art von Schokolade essen?

Für Erwachsene oder für Kinder? Zuckerfreie Schokolade ist für alle Altersgruppen geeignet. Achten Sie bei Kindern auf normale Mengen die verzehrt werden. Genauso wie bei herkömmlicher Schokolade mit Industriezucker.

Ist zuckerfreie Schokolade besser für meine Zähne?

Zucker greift bekanntlich den Zahnschmelz an, wird zu Säuren verstoffwechselt und erzeugt damit Karies. Zuckeraustauschstoffe haben entweder nur ein geringes kariesauslösendes Potenzial oder gar keines. Xylit ist sogar extra zahnfreundlich, Du findest Birkenzucker sogar in manchen Zahnpasten.

Zum Newsletter anmelden, profitieren und stets top informiert sein.

Nach Deiner Anmeldung erhältst Du regelmäßig - aber nicht zu oft - Informationen über neue Produkte im Shop, über Aktionen und Gewinnspiele.

Melde Dich an und hol Dir 5 EUR!

Ist Erythrit ein Diabetiker Lebensmittel?

Süßungsmittel Erythrit zuckerfrei

Erythrit wird vom Körper nicht verstoffwechselt und hat keine Kalorien. Es hat praktisch keine Wirkung auf den Blutzuckerspiegel und schmeckt hervorragend.

Welche Schokolade enthält am wenigsten Zucker?

Die Antwort lautet Bitterschokolade. Mit einem möglichst hohen Kakaoanteil, am besten mindestens 80 %. Keine Milchschokolade, denn da ist natürlich vorkommender Milchzucker enthalten. Der hohe Kakaoanteil bringt alle gesunden Inhaltsstoffe der Kakaobohne mit. Bitterschokolade in Maßen genossen ist sogar diabetikergeeignet!

Kakao war schon den indigenen Völkern in Südamerika heilig, der Kakaobaum gilt auch als der Baum der Götter.

Warum hat Schokolade ohne Zucker so viele Kalorien?

Schokolade besteht großteils aus Kakaobutter, also dem natürlichen Pflanzenfett aus der Kakaobohne. Dieses Fett macht den Großteil der Kalorien der Schokolade aus. Auch wenn der Zucker weggelassen wird, bleiben die Kalorien aus der Kakaobutter in der Schokolade. Aber keine Angst: Die Kakaobutter ist ein äußerst hochwertiges und physiologisch vorteilhaftes Fett. Dennoch: Alle Schokoladen in Maßen genießen!

Ist dunkle Schokolade zuckerfrei?

Das kommt darauf an. Dunkle Schokolade ist nicht gleich dunkle Schokolade. Es gibt von Zartbitterschokolade über Bitterschokolade bis hin zu Pure Schokolade verschiedene Abstufungen des Kakaogehalts. Je höher der Kakaogehalt, umso niedriger der Zuckergehalt.

Versuche dich zuerst mit Zartbitterschokolade und taste dich nach und nach an die immer dunkleren Schokolade heran. Du wirst sehen: der Gaumen lässt sich trainieren und liebt die intensive Kakaonote früher oder später. “Normale” Schokoladen schmecken einem dann einfach zu süß.